Die Dorfner Gruppe kann den Geschäftskontakt zur Feser-Graf Gruppe in Fürth ausbauen. Am 1. Januar 2020 hat der Nürnberger Gebäudedienstleister die Unterhalts-, Glas- und Sonderreinigung der insgesamt 5 Autohäuser übernommen. Der Auftrag umfasst rund 8.000 Quadratmeter. Aus dem Kunden wurde damit der Dienstleister. Denn: Schon vorher bestand zwischen beiden Unternehmen geschäftlicher Kontakt, Dorfner bezieht seine Dienstfahrzeuge von Feser-Graf.

Oliver Mack, Geschäftsführer im Audi-Zentrum Fürth der Feser-Graf Gruppe, freut sich über die ausgebaute Geschäftsbeziehung mit Dorfner. „Wir hatten bereits eine gute und vertrauliche Zusammenarbeit und haben uns deshalb dazu entschieden, die gerade in Autohäusern wichtige Reinigung in die Hände von Dorfner zu geben“, erklärt er die Entscheidung. Speziell das Vertrauen spiele für ihn eine bedeutende Rolle. Da das Personal etwa an den Schreibtischen reinige, müsse man sich aus Gründen der DSGVO „zu 100 Prozent“ verlassen können. Zudem seien auch die Kompetenz, die Professionalität und die Erfahrung des Dienstleisters ausschlaggebend gewesen.

Nach gut zwei Monaten der Zusammenarbeit zieht Oliver Mack ein positives Zwischenfazit: „Aus Gesprächen mit verschiedenen Mitarbeitern weiß ich, dass alles bestens funktioniert – genau so, wie wir uns das erhofft haben.“

Bildnachweis: Feser-Graf Gruppe


<< Zurück zur Übersicht