Hallo zusammen,

heute möchte ich euch mal erzählen, wie ich mich und meine Aufgaben bei der Arbeit strukturiere. Das kann nämlich ziemlich hilfreich sein und eine Menge Zeit sparen!

Zunächst einmal mache ich mir Frühs Gedanken und schreibe auf, was ich an diesem Tag zu erledigen habe. Das ist vor allem zu Beginn einer neuen Abteilung eine gute Hilfe und Gedankenstütze (eventuell notiere ich mir dann noch die Vorgehensweise). Dann arbeite ich alle Aufgaben ab und mache einen Haken hinter die bereits erledigten Tätigkeiten.

Im Laufe eines Tages fallen natürlich auch mal neue und womöglich unerwartete Aufgaben an. Diese notiere ich mir, damit ich sie nicht vergesse und immer einen Überblick über meine Tätigkeiten habe.

Zuerst mache ich die Aufgaben, die noch am gleichen Tag oder sogar zur einer bestimmten Uhrzeit erledigt werden müssen. Wenn alle wichtigen Aufgaben abgearbeitet sind und noch Zeit ist, widme ich mich denen, die nicht dringend erledigt werden müssen und nicht viel Konzentration erfordern wie zum Beispiel die Ablage. Falls diese Aufgaben nicht mehr am selben Tag geschafft werden, ist es nicht weiter schlimm, wenn diese noch etwas länger liegen bleiben.

Am Ende der Woche schaue ich noch einmal auf meine Notizen, um sicher zu gehen, dass auch alles erledigt wurde, was bis dahin erledigt sein sollte.

Aber nicht nur Aufgaben notiere ich mir, auch Termine werden festgehalten.
Falls ein Termin festgelegt wird, trage ich diesen in meinen Outlook Kalender mit einer rechtzeitigen Erinnerung ein. Das ist sehr hilfreich für mich, vor allem für Termine, die noch weit in der Zukunft liegen, denn diese vergesse ich schnell einmal. Außerdem behalte ich so den gesamten Überblick über meine Termine und sehe sofort, wenn sich mal etwas überschneidet.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick und ein paar gute Tipps zu eurer Strukturierung geben😊

Bis bald!
Samantha



<< Zurück zur Übersicht