Der russisch-ukrainische Konflikt hat sich zum russisch-ukrainischen Krieg entwickelt. Die ganze Welt und auch die Dorfner Gruppe ist erschüttert über einen solchen menschenfeindlichen und kriegerischen, russischen Angriff auf die Ukraine.

Seit den frühen Morgenstunden werden zahlreiche Städte in der Ukraine mit russischen Raketen angegriffen. Auch die militärische Infrastruktur in der Hauptstadt Kiew, die zweitgrößte ukrainische Stadt Charkiw und Dnipro in der Zentralukraine seien angegriffen worden, sagte Anton Geraschtschenko, ein Berater des ukrainischen Innenministers. In der Nähe dieser drei Städte seien militärische Kommandozentralen, Flugplätze und Militärdepots getroffen worden. Quelle: Die Zeit

Die Nachrichten sind voll von den schrecklichen Ereignissen im Ukraine-Konflikt, die sich seit dem heutigen Morgen zutragen. Mehrere militärische Angriffe auf verschiedene Regionen in der Ukraine wurden von der ukrainischen Regierung bestätigt. Die Nato aktiviert nun Verteidigungspläne für Osteuropa.

Im Namen der Dorfner Gruppe möchten wir an dieser Stelle unsere Bestürzung über die Ereignisse aussprechen. Wir verurteilen die brutalen Kriegshandlungen und Ungerechtigkeiten. Ein militärischer Weg ist menschenfeindlich und barbarisch. Die Dorfner Gruppe ist ein weltoffenes Unternehmen. Toleranz und Respekt sind als Werte in unserem Dorfner Rad fest verankert. Wir stehen zusammen und haben ein offenes Ohr für alle, die eins brauchen. Besonders schwer Betroffene können sich auch jeder Zeit an unsere Sinan-Akdeniz-Stiftung wenden.

Unsere Gedanken sind bei den Betroffenen, Schutzlosen, Hilfesuchenden und allen Personen die unwillentlich in diese Auseinandersetzung hineingeraten sind.

Ihre Dorfner Gruppe


<< Zurück zur Übersicht