• Die Lage ist weiter sehr ernst, es gibt keinen Anlass für Entwarnung und es ist keine Zeit für einen vorzeitigen Exit
  • Die Maßnahmen in Bayern wurden bis 19.04 verlängert, aber nicht verschärft
  • Ganz leichter Trend: Kurve der Erkrankungen flacht generell etwas ab
  • Ohne Maßnahmen hätten wir (allein in Bayern) 5000 mehr Fälle
  • Bei der Ahndung der Verstöße wird Deutschland sensibel reagieren
  • Modell der 26 Hilfskrankenhäuser ist bereits auf den Weg gebracht
  • Besonders in den stark betroffenen Region in Bayern gilt: Gerade dort soll es deutlich mehr Tests, mehr Material und mehr Personal geben
  • Engpass bleibt das Material! Aktuell wurden über das Wochenende rund 1 Mio neue Masken geliefert; Lieferungen werden polizeilich überwacht, Wucherkosten sollen unterbunden werden, es wurde eine eigene Beschaffungsunit gegründet mit Personal von u. a. Messe; Siemens will 1 Mio. Masken pro Woche zur Verfügung stellen > Umstellung der Produktionskapazitäten ist notwendig

<< Zurück zur Übersicht