• Auswärtiges Amt hebt Reisewarnung für Schweden und Norwegen auf
  • Sachsen will vom 1. September an wieder Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen erlauben.
  • Bayern will Abstimmung wegen Corona-Gefahr von Urlaubern: Wegen der möglichen Corona-Infektionsgefahr durch Urlaubsrückkehrer will sich Bayern mit den anderen Bundesländern und dem Bund absprechen. „Wir müssen aufpassen, dass insgesamt von Reiserückkehrern keine neuen Infektionen nach Deutschland gebracht werden. Hier müssen wir uns natürlich eng mit dem Bund und den anderen Bundesländern abstimmen“, sagte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Dienstag.
  • Rheinland-Pfalz: Neue Corona-Regeln für Sport, Gastronomie und Kitas: Die rheinland-pfälzische Landesregierung lockert vom heutigen Mittwoch an die Corona-Beschränkungen im Sport und in der Gastronomie weiter. Zugleich ist der Übergang zum Regelbetrieb in den Kitas wieder möglich – von 1. August an gilt dieser überall wieder.
  • Verkäufer in Drogerien und Supermärkten nur selten mit Coronavirus infiziert: Bei der Arbeit in Supermärkten und Drogerien könnten sich laut „Zeit“ weniger Beschäftigte mit dem Coronavirus infiziert haben als zu Beginn der Pandemie befürchtet.
  • Schleswig-Holstein erlaubt Veranstaltungen mit 500 Teilnehmern
  • Starker Einbruch bei der Gewerbesteuer wegen Corona-Krise: Die Corona-Krise führt nach Angaben des Deutschen Städtetages zu einem historischen Einbruch bei der Gewerbesteuer – der wichtigsten Einnahmequelle der Kommunen.

Update, 16.07.20, 15 Uhr


<< Zurück zur Übersicht