Hallöööchen zusammen,

ich erzähl euch heute etwas über den Reinraum.

Was ist überhaupt ein Reinraum?
Ein Reinraum ist ein Raum der von der Außenwelt abgeschotten ist. In dieser Umgebung muss eine gewisse Partikel- und Keimzahl eingehalten werden. Zusätzlich hat der Raum eine besondere Luftführung (turbulenarme Verdrängungsströmung oder turbulente Mischlüftung).

Anforderung an das Personal:
Medizinische Kriterien:
Folgende medizinische Kriterien erlauben das Betreten eines Reinraumes nicht:
– Erkrankung der Haut (z. B. Sonnenbrand, Neurodermitis)
– Chronische Harnwegsinfekte (der Reinraum kann nicht beliebig schnell und oft verlassen werden)
– Lungen- und Bronchialerkrankungen
– Psychische Störungen (z. B. Neurosen, insbesondere Klaustrophobie)
– Auch vorübergehende Erkrankungen wie Erkältung, Magenverstimmungen und Durchfallerkrankungen
Ebenfalls muss die Hygiene und die Körperpflege beachtet werden.

Zum Beispiel:
– kurze Fingernägel
– Reinigungspersonal muss namentlich bestimmt werden
– Personal muss gesundheitlich überprüft werden
– Körperhygiene
– kein Make-Up

Verhaltensregeln für den Reinraum:
Jeder Mitarbeiter muss sich vor dem Betreten des Reinraums richtig verhalten:
– der Mitarbeiter darf 2 Stunden vorher nicht mehr geraucht haben
– Materialen müssen erst gereinigt werden und dürfen dann auch nur über die Materialschleuse mitgenommen werden
– man darf kein Make-Up, kein Parfum und keine künstlichen Fingernägel tragen
– jeglicher Schmuck muss vor dem Anziehen der Reinraumbekleidung abgelegt werden
– es muss auf den richtigen Sitz der Kleidung geachtet werden

Eigene Meinung:
Es war eine sehr coole Erfahrung einen Reinraum besuchen zu dürfen. Ich hätte mir nur nicht vorstellen können, auf was man alles achten muss, um so einen Raum überhaupt betreten zu dürfen. Auf dem oben beifügenden Bild könnt ihr sehen, wie es aussieht, wenn ihr die Arbeitskleidung für den Reinraum angezogen habt. Ich habe 2 Tage vorher geübt, diese Kleidung problemlos anzuziehen 😀



<< Zurück zur Übersicht