Hallo zusammen,

Stressmanagement oder Stressbewältigung kann uns mithilfe von Methoden und Strategien zeigen, wie man mit Alltagsstress, wie zum Beispiel Zeitdruck, Anspannung oder Terminhetze, besser zurechtzukommt bzw. ihn reduziert oder verhindert.

Jeder von uns kennt Stress oder war zumindest schon einmal in einer stressigen Situation und weiß deshalb, wie stark uns so etwas belasten kann. Das kann leider auch zu einem chronischen Zustand führen, sodass man sich dauerhaft überlastet, überfordert und erschöpft fühlt. Im schlimmsten Fall führt dieser Zustand zu einem Burnout. Aber solange der Stress nur kurz anhält und die Stresshormone nach der Situation wieder abgebaut werden können, brauchen wir keine gesundheitlichen Folgen zu befürchten.

Mir helfen folgende Methoden, um Stress zu reduzieren oder abzubauen:

  1. Auf die positiven Dinge fokussieren: Es macht schon viel aus, wenn man sich nicht nur auf den Stress konzentriert und die damit verbundenen Probleme, sondern seinen Blick auf die guten Seiten richtet. Dankbarkeit und Optimismus stärken die Stressresistenz.
  2. Zeit für Pausen nehmen: Da heutzutage alles schnell gehen muss und sofort erledigt werden soll, ist es wichtig, sich auch Zeit für Pausen zu nehmen und sich nicht ständig zu hetzen, weil man sonst den Stress noch verstärkt, anstatt ihn zu reduzieren.
  3. Zeitmanagement lernen: Gerade am Arbeitsplatz hilft gutes Zeitmanagement dabei, alle anstehenden Aufgaben abzuarbeiten, ohne, dass zu viel Stress entsteht. Zum Beispiel erleichtern To-Do-Listen den Überblick darüber, was jeweils am wichtigsten und zeitaufwendigsten ist. Auch Terminkalender helfen dabei, alles Im Überblick zu behalten. 
  4. Ausgleich von Stresssituationen: Um Stress zu bewältigen, benötigen wir einen Ausgleich zum Stressfaktor. Sport eignet sich dazu sehr gut. Aber auch Entspannungsübungen, wie Meditation, sind empfehlenswert.

Vielleicht eignet sich davon auch etwas für euch. Ihr könnt es ja einfach mal ausprobieren. 😊

Bis bald,

Vivian



<< Zurück zur Übersicht