Mahlzeit meine Freunde,

ich melde mich wieder zurück. Heute passend zum Wetter gibt es ein Sommermenü zum selber machen, klingt anfangs schwer ist es aber gar nicht. Mit den passenden Tipps und Tricks wird es einfacher sein, als ihr denkt. Schon mal über gegrilltes Obst nachgedacht? Oder Fisch auf dem Grill zu Braten? Klingt vielleicht verrückt, ist es aber gar nicht.

Gegrillter Fisch:
Am liebsten esse ich Lachsfilet, deswegen nehme ich für mein Rezept Lachs: Ihr könnt aber auch jedes andere Fischfilet hernehmen. Legt den Lachs in eine Alufolie, am besten oben fest zu machen, damit der Fisch auch Hitze von oben bekommt, später beim Grillen. Salzt und pfeffert ihn nach Bedarf. Legt zwei Stängel Rosmarin mit in die Alufolie und gebt ein bisschen Zitronenabrieb dazu. Was ist Zitronenabrieb? Zitronenabrieb nennt man es, wenn man von einer Zitrone die Haut sehr dünn raspelt.

Folienkartoffeln:
Passend zum Fisch gibt es: „Natürlich Kartoffeln“
Nehmt eine Kartoffel und stecht sie rundherum mit der Gabel ein. Danach wickelt ihr die Kartoffel in eine Folie. Die Enden der Alufolie müssen gut verschlossen werden, damit später kein Öl in die Glut tropft. Am Anfang legt die Kartoffel in die Mitte des Grills, dass sie schön Hitze von allen Seiten bekommt. Nach etwa zehn Minuten an den Rand legen. Durch die schwächere Hitze ziehen die Kartoffeln nun schön durch und wird auch innen weich. Nach ungefähr 30 Minuten sind die Kartoffeln durch und weich.

Gegrillte Ananas:
Einfach eine Ananas in Scheiben schneiden und auf den Grill legen bei Bedarf vorher noch leicht zuckern. Beide Seiten goldbraun Grillen und später mit Schokosoße überziehen. FERTIG
Na war doch einfacher als Gedacht viel Spaß beim Nachmachen.

Haut rein Fabio  



<< Zurück zur Übersicht