Hallo zusammen,

heute gehe ich der Frage nach, ob jeder Reinraummitarbeiter werden kann.
Vor einiger Zeit hat Vici bereits über diesen speziellen Reinigungsbereich von Dorfner berichtet und erklärt, was der Reinraum überhaupt ist und was man beachten muss, wenn man dort arbeitet. Den Beitrag dazu findet ihr hier.

Noch mal zur Erinnerung: Reinräume sind Räume, die nahezu frei von Partikeln und/oder Keimen sein sollen, weil dort z.B. Lebensmittel, Medikamente oder Elektronikbauteile hergestellt werden und selbst geringe Schmutzpartikel das Produkt kontaminieren können. Wie rein die Luft sein muss, ist von Reinraum zu Reinraum unterschiedlich und bestimmt, wie streng die dortigen Hygiene- und Verhaltensvorschriften sind. Z. B. muss geklärt werden, ob zur Reinigung ein Kittel oder ein Ganzkörperanzug getragen werden muss.

Ihr könnt euch sicher denken, dass in einem Reinraum der Mensch die Hauptquelle der Verunreinigung ist, z.B. durch Hautschuppen, Haare oder Abrieb von Kleidung. Deshalb ist es enorm wichtig, dass die Mitarbeiter*innen wissen, wie sie sich richtig einkleiden oder ihre Hände ordnungsgemäß waschen. Dies lernen unsere Reinigungskräfte in speziellen Reinraumschulungen.

Die besonderen Verhaltensregeln, die im Reinraum befolgt werden müssen, machen einfache, alltägliche Dinge oft zeitaufwändiger. Zum Beispiel, wenn ein Mitarbeiter in einem sterilen Reinraum in seine Hand niest. Dann darf er nicht einfach mit der Arbeit fortfahren, sondern muss den Mundschutz wechseln, die Hände desinfizieren und neue Handschuhe anziehen.

Und jetzt kommen wir zur Einstiegsfrage, nämlich: Kann jeder im Reinraum arbeiten? Die Antwort lautet ganz klar: Nein. Für diese Tätigkeit ist Konsequenz und ausnahmslose Disziplin notwendig. Es muss sehr gründlich und genau gearbeitet werden und das ist entsprechend zeitintensiv. Mit „schnell, grob drüber wischen“, hat es sich da leider nicht getan. Nur Mitarbeiter*innen, die ein Bewusstsein für die genaue Arbeit sowie für alle Verhaltensregeln im Reinraum haben und entsprechend handeln, dürfen im Reinraum arbeiten. Außerdem kann man auch nicht einfach so als Reinigungskraft im Reinraum starten, sondern muss davor eine spezielle Schulung durchlaufen und erfolgreich bestehen. Erst dann ist man fachlich für die Tätigkeit im Reinraum qualifiziert.

Zu guter Letzt sollte man noch wissen, dass die Arbeit im Reinraum auch körperlich anspruchsvoll sein kann. Stellt euch mal vor, ihr müsst mehrere Stunden in einem Ganzkörperanzug arbeiten! Darunter kann es schon mal warm werden. Deshalb muss man körperlich belastbar sein, wenn man im Reinraum arbeiten möchte.

Bis bald euer Basti J



<< Zurück zur Übersicht