Viele Azubis der Dorfner Gruppe sind Menschen mit unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen. Das bedeutet auch, dass einige zuhause die verschiedensten Mahlzeiten kosten dürfen.

Ich persönlich lege Wert darauf, verschiedene Gerichte zu kosten. Man erfährt und lernt dadurch einiges über neue Zutaten, die verwendet werden. Dadurch kann man diese dann auch in eigenen Gerichten (national/international) verwenden und entdeckt eventuell eine große Variation an neuen Geschmacksrichtungen. 😋

Bei mir zuhause werden oft Gerichte aus dem Irak gekocht wie z. B. Biryani, (Biryani ist ein herzhaftes Reisgericht aus Asien) was jedoch nicht heißt, dass wir nicht gerne Kartoffeln oder Nudeln essen. 😀 Ich persönlich esse sogar am liebsten ein gutes Schnitzel mit Kartoffelsalat.

Der Geschmack unter den Azubis ist sehr vielfältig vertreten, wir haben Azubis, die gerne Käsespätzle oder auch mal „drei im Weggla“ essen und ebenfalls die Türkische oder Arabische Küche genießen.

Es ist nun mal in einer Multikulti-Stadt gang und gäbe, etwas Neues zu probieren, sei es ein Adana Dürüm, Quesadillas, einen Bauerntopf oder die Dolma beim Iraker.

Hier bei uns wird jeder Geschmack toleriert und mit etwas Mut lernt man dann auch etwas Neues kennen.

Hier noch ein Rezept zum Nachkochen:

Käsespätzle

Zutaten:
500g Mehl
5 Eier
175 ml Wasser
200 g Emmentaler oder Bergkäse, gerieben
2 Zwiebeln
50 g Butter
3 Stängel Petersilie, evtl.1 TL Pfeffer und 1 EL Gemüsebrühe

Zubereitung:
1. Mehl, Eier, Wasser und Salz zu einem glatten Teig schlagen. Teig für mind. 30 Minuten zum Quellen beiseitestellen.
2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln in feine Scheiben schneiden und diese in einer heißen Pfanne mit der Butter goldgelb rösten. Warm stellen.
3. Wasser und Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den fertigen Spätzleteig durch eine Spätzlepresse in das kochende Wasser geben. Wenn die Spätzle gar sind, diese von der Wasseroberfläche abschöpfen.
4. Die fertigen Spätzle abwechselnd mit dem geriebenen Emmentaler (oder Bergkäse) in eine ofenfeste Form/Schüssel oder rustikale Pfanne geben. Mit Spätzle beginnen und mit Käseschicht beenden.
5. Anschließend die Käsespätzle für 15 Minuten bei 180° C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen überbacken. Zum Schluss die Röstzwiebeln darüber streuen und evtl. mit etwas Petersilie garnieren. Sofort servieren.

Viel Spaß beim Kochen!

Euer Maki



<< Zurück zur Übersicht