Hallo meine Lieben,

ich möchte euch heute mal erklären, was die Mittagsvertretung bei Dorfner ist.

Jeder kaufmännische Azubi muss am Anfang seiner Ausbildung die Abteilung „Anmeldung“ durchlaufen. Dort lernt man den ersten Umgang mit Kollegen und Kunden im Unternehmen sowie am Telefon kennen.

Folgende Aufgaben sind beispielsweise an der Anmeldung zu erledigen:

• der Postein- und Ausgang
• das Annehmen und Weiterleiten von Telefonaten
• das Frankieren von Briefen und Paketen
• das Empfangen von Kunden
• und vieles mehr.

Nach dem verbrachten Monat an der Anmeldung ist man in den oben aufgezählten Punkten fit und kann für die Mittagsvertretung eingeteilt werden.

Wie jeder Mitarbeiter, muss auch die Kollegin/ der Kollege an der Anmeldung am Arbeitstag eine halbe Stunde Pause machen. Damit die Anmeldung in dieser Zeit nicht unbesetzt ist, übernimmt jeden Tag ein Auszubildender für diese Zeit die sogenannte „Mittagsvertretung“. In dieser Zeit erledigt der Azubi alle Aufgaben, die oben bereits genannt wurden.

Damit wir Azubis wissen, wann wer die Mittagsvertretung übernimmt, erstellt ein Azubi für jeden Monat einen „Mittagsvertretungsplan“ und schickt diesen an seine Mitazubis.

Bild vom Mittagsvertretungsplan
 
Ich persönlich finde es an der Anmeldung am schönsten, die vielen Kollegen zu sehen und ein paar Wörter mit ihnen zu wechseln.
 
Bis zum nächsten Mal
 
Eure Celine 🙂


<< Zurück zur Übersicht