Jetzt ist sie da, die Maskenpflicht. Zumindest in manchen Bereichen des öffentlichen Lebens sind Bürgerinnen und Bürger in vielen Bundesländern aufgefordert, den sogenannten Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Darunter fallen selbstgenähte Masken genauso wie professionelle oder beispielsweise ein Schal, der über Mund und Nase getragen wird. Da jedes Bundesland seinen eigenen Weg bei der Maskenpflicht geht, haben wir hier einmal die Fakten zusammengetragen.

  • Baden-Württemberg: Die Maskenpflicht gilt ab Montag, den 27. April. Sowohl in Geschäften als auch im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wird das Tragen von Masken dann vorgeschrieben.
  • Bayern: Auch hier werden ab Montag, den 27. April, Masken in Geschäften und dem ÖPNV Pflicht. Die Pflicht gilt dabei für Kinder ab dem siebten Lebensjahr.
  • Berlin: Zwar ist der Zeitpunkt der gleiche – die Maskenpflicht gilt auch hier ab dem 27. April – jedoch müssen sie nur im ÖPNV getragen werden.
  • Hamburg: Maskenpflicht nach bayerischem Vorbild ab dem 27. April im ÖPNV und Geschäften.
  • Hessen: Maskenpflicht nach bayerischem Vorbild ab dem 27. April im ÖPNV und Geschäften.
  • Mecklenburg-Vorpommern: Maskenpflicht nach bayerischem Vorbild ab dem 27. April. Ob nur im ÖPNV oder auch in Geschäften, darüber herrscht noch Unklarheit.
  • Sachsen: Hier gilt die Maskenpflicht bereits seit vergangenem Montag im ÖPNV und Geschäften.
  • Sachsen-Anhalt: Die Landesregierung hat hier den 23. April als Stichtag festgelegt. Ab dann müssen in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen die Masken getragen werden.
  • Schleswig-Holstein: Hier haben die Menschen zwei Tage mehr Zeit, sich um eine Maske zu bemühen. Ab Mittwoch, den 29. April, gilt auch hier die ÖPNV-Geschäfte-Regel.
  • Thüringen: Nachdem Jena bereits Anfang April eine Pflicht für das Stadtgebiet durchgesetzt hat, zieht nun auch das Land nach. Und zwar ab Freitag, den 24. April.
  • Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland: Hier gelten bislang noch keine oder nur vereinzelt Regeln, die das Tragen von Masken vorgeben.

Update, 22.04.20, 11 Uhr


<< Zurück zur Übersicht