Hey Leute,

weil bei einigen bald Ausbildungsbeginn ist, möchte ich euch heute etwas zum Berufsschuleinstieg erzählen.
Da die Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement eine duale Ausbildung ist, besucht man neben der Arbeit im Betrieb auch die Berufsschule.

Bei Dorfner erfahren die neuen Azubis am Einführungstag, an welchen Tagen sie Berufsschule haben werden, denn im ersten Ausbildungsjahr hat man zweimal und ab dem zweiten Ausbildungsjahr einmal die Woche Schule. (Lest ihr mehr zum Einführungstag bei Dorfner).
Das ist wahrscheinlich eine der größten Umstellungen, von einer weiterführenden Schule zur Berufsschule.

Der Unterricht beginnt um 7:30 Uhr und endet meist um 15:30 Uhr. Nach 2 Schulstunden
(= 90 Minuten) gibt es dann eine Pause von 15 Minuten. Die große Pause am Nachmittag dauert 30 Minuten.

Am ersten Schultag hängt in der Aula ein Aushang aus, der euch die Klassenaufteilung und die Raumverteilung aufzeigt. Eure Klassenleitung wird euch dann den Stundenplan aushändigen und euch alle wichtigen Infos geben.

Die Schulfächer verändern sich auch, weil sie sich eben spezifisch auf den kaufmännischen Beruf beziehen. Dazu gehören:
• Kaufmännische Steuerung und Kontrolle,
• Geschäftsprozesse und Kommunikation,
• Büromanagementprozesse und
• Daten- und Textverarbeitung.

Deutsch, Englisch, Religion und Sozialkunde kommen euch bestimmt schon bekannt vor.
In allen Fächern schreibt man Stegreifaufgaben (Exen), Kurzarbeiten und Schulaufgaben, für die natürlich genauso gelernt werden muss, wie in jeder anderen Schule auch. 

Eine weitere Umstellung, wenn eure Ausbildung startet:
In den Ferien, wenn die Berufsschule geschlossen ist, muss man arbeiten. Außer ihr habt euch Urlaub genommen, dann müsst ihr natürlich nicht in den Betrieb.  Das ist am Anfang noch seltsam, aber man gewöhnt sich daran.

Außerdem veranstaltet die Schule einmal im Jahr ein Ausbilderkontaktgespräch, wobei sich die Ausbildungsleitung bei den Lehrern über die Azubis erkundigt. Das Ganze verläuft wie ein Elternabend d.h. es wird besprochen, wie sich die Azubis im Unterricht machen und ob es Probleme oder Verbesserungsvorschläge gibt.
Jetzt wisst ihr hoffentlich ein wenig mehr über den Berufsschuleinstieg.
Schönen ersten Schultag und bis bald! 🙂

Vivian



<< Zurück zur Übersicht