Allein die Nominierung für den „Großen Preis des Mittelstands“ ist schon eine bemerkenswerte Auszeichnung. Denn Unternehmen können sich für den jährlich von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebenen Preis nicht selbst bewerben, sie müssen von unabhängigen Dritten vorgeschlagen werden. Die ersten beiden Stufen des Wettbewerbs, die Nominierung und Aufnahme in die Juryliste, hat die Dorfner Gruppe erfolgreich gemeistert. Das dokumentiert die Urkunde, die Robert Knitt (rechts), IM BE MA Consult GmbH, im Namen der Stiftung feierlich an Inhaber Karlheinz Rohrwild (Mitte) und Gesamtgeschäftsführer Peter Engelbrecht (links) überreichte. Von deutschlandweit 4.035 nominierten Firmen ist die Dorfner Gruppe bayernweit das einzige Dienstleistungsunternehmen dieser Größenordnung und Aufstellung, das so weit im Wettbewerb gekommen ist. Dieser bewertet unternehmerische Leistungen unter anderem im Hinblick auf ihre Gesamtentwicklung, ihr Engagement in der Region und ihren Innovationsgeist.

<< Zurück zur Übersicht