Junge Menschen, die sich für das Gebäudereiniger-Handwerk, den Beruf des Kochs oder die Tätigkeiten eines Kaufmanns für Büromanagement sowie Systemgastronomie interessieren, sind in der Dorfner Gruppe immer gern gesehen. Seit vielen Jahren bilden wir unseren Nachwuchs selbst aus – schließlich ist das der beste Weg, um die künftigen Fachkräfte auf die in unserem Unternehmen geltenden hohen Qualitätsstandards vorzubereiten. Um Nützliches mit Schönem zu verbinden, gestaltete die Ausbildungsleitung in diesem Jahr erstmals gemeinsam mit der Abteilung Personalentwicklung eine ganze Azubi-Woche. Zwischen dem 10. und dem 13. April waren die neuen Auszubildenden eingeladen, sich bei gemeinsamen Aktivitäten besser mit der Dorfner Gruppe und den neuen Kollegen vertraut zu machen und gleichzeitig verschiedene Pflichtunterweisungen zu absolvieren.Besonders spannend war dabei sicherlich die Brandschutzunterweisung: Weil im Ernstfall jeder Handgriff sitzen muss, durften sich die kaufmännischen und gewerblichen Auszubildenden aus Nürnberg und Würzburg am zweiten Tag der Azubi-Woche im Umgang mit dem Feuerlöscher üben. Nach einer theoretischen Einführung am Vormittag ging es für die 16 Teilnehmer nach der Mittagspause heiß her: Auf dem Parkplatz am Nürnberger Stammhaus loderten die Flammen. Unter fachkundiger Anleitung der Experten aus unserem Geschäftsbereich Dorfner Gebäudemanagement mussten die Brände gelöscht werden – eine Herausforderung, der sich auch manch einer der umstehenden Kollegen gerne gestellt hätte! „Wir hatten bei der Übung einige interessierte Zuschauer, die fast ein bisschen neidisch waren und den Feuerlöscher am liebsten auch mal an sich genommen hätten“, blickt Esra Sariaydin, die die Azubi- Woche mit organisiert hatte, lachend zurück. „Und auch den Auszubildenden hat diese Unterweisung viel Spaß gemacht.“ Nach all dem fachlichen Input, mit dem wir den engagierten Nachwuchs in den ersten Tagen „gefüttert“ hatten, gab es eine kulinarische Belohnung: Die zwölf kaufmännischen und gewerblichen Auszubildenden aus Nürnberg waren gemeinsam mit ihren Vorgesetzen zu einem Kochevent mit Profi Gert Volkert und dessen Frau eingeladen. Gemeinsam zauberten sie ein köstliches Drei-Gänge-Menü: Tomatensuppe mit Parmesanchips, Burger wahlweise mit Fleisch- oder Gemüse-Patty und zum Nachtisch Brownies mit Obstsalat, selbstgemachtem Fruchteis und Mousse au Chocolat. Richtig lecker scheint es gewesen zu sein. Übrig geblieben ist nämlich – zum Leidwesen aller übrigen Kollegen – nicht mal ein einziger Krümel, den man hätte probieren können.Am letzten Tag der Azubi-Woche war noch einmal etwas geistige Anstrengung gefragt: Beim Workshop „Azubi Blog“, der von der Personalentwicklung gestaltet wurde, stellten die Teilnehmer ihre Kreativität im Umgang mit neuen Medien unter Beweis. Das Feedback zur ganzen Aktionswoche war rundum positiv, sodass es künftig sicherlich eine Wiederholung geben wird. Die jungen Kollegen heißen wir auf diesem Weg noch einmal recht herzlich willkommen in unserem Unternehmen. Alles Gute für die bevorstehenden Herausforderungen und viel Spaß in der Dorfner Gruppe! Schön, dass Ihr bei uns seid!


<< Zurück zur Übersicht